Offenes Seminar „Gebäudeschadstoffe“

Eintägiges Seminar zum Thema „Typische Gebäudeschadstoffe in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft bei Modernisierung und Instandhaltung

Asbesthaltige Putze in Innenräumen – neue Herausforderungen für die nächsten Jahre

Asbest – Bearbeitungsroutine?
Nein. Das Thema ist so aktuell wie kaum zuvor.
In der Vergangenheit stand die Beseitigung von asbesthaltigen Floor-Flex-Platten und Klebern und Asbestprodukten wie Asbestzementplatten im Vordergrund. Zunehmend rücken jedoch andere Asbestprodukte in Gebäuden wie asbesthaltige Putze und Spachtel an Decken/Wänden, Leichtbauwände und Fliesenkleber in den Fokus. Hier ist zum einen der Nutzerschutz zu beachten. Zum anderen ist es jedoch auch erforderlich, die zu einem Gebäudebetrieb gehörenden Wartungen, Instandhaltungen oder Umbau- und Modernisierungsmaßnahmen für die am Bau tätigen Handwerker sicher zu gestalten. Eine besondere Gefahr stellen hierbei solche Baustoffe dar, die bei bloßer Inaugenscheinnahme gar nicht als asbestverdächtig erkannt werden.

Inhalte des 1-tägigen Seminars „Typische Gebäudeschadstoffe in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft bei Modernisierung und Instandhaltung“

1. Gebäudeschadstoffe
• Asbest
    o Asbestzement
    o Asbesthaltige Putze
    o Asbesthaltige Bodenbeläge und Kleber
• Polychlorierte Biphenyle
• Künstliche Mineralfaser
• Schimmelpilz / Fogging etc.
• Polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe
• HBCD Flammschutzmittel

2. Sanierung und deren Kosten
3. Besonderheiten bei Ausschreibungen bei Schadstoffsanierungen

Termine: Auf Anfrage
Dauer: 8 Unterrichtseinheiten
Preis: 325 Euro pro Person zzgl. MwSt.
Ort: grieseler gmbh, Mengeder Schulstraße 4, 44359 Dortmund

Mehr Informationen über unsere individuellen Trainings in der Wohnungswirtschaft erhalten Sie hier.