grieseler gmbh | training, engineering, consulting in Dortmund

Altlasten

Altlasten sind Altablagerungen und Altstandorte, die zu schädlichen Bodenveränderungen oder zu anderen Gefahren für den Einzelnen oder die Allgemeinheit führen. Die Umweltpolitik zielt daher darauf, Altlasten und altlastverdächtige Flächen zu erfassen, sie zu untersuchen und ggf. zu sanieren sowie Vorsorgemaßnahmen zu treffen.

Durch die in Städten und industriellen Ballungsräumen immer knapper werdenden Freiflächen wird es immer wichtiger, ehemalige Gewerbe- und Industrieflächen wieder nutzbar zu machen. Beim Kauf bzw. Verkauf eines Grundstücks oder bei der Wiedernutzung bzw. Flächenreaktivierung eines ehemaligen Industriegeländes wird die Frage nach möglichen Altlasten gestellt.

Die gesetzlichen Regelungen der Altlastenproblematik sind u.a. im BBodSchG, KrW-/ AbfG, dem Baugesetzbuch und Verordnun-gen der Länder manifestiert. Demnach muss im Vorfeld einer Altlastensanierung eine Erkundung und Gefährdungsabschätzung der Altlastenverdachtsfläche durchgeführt werden. Bereits nach der Erstbewertung bzw. nach der Orientierungsphase kann eine Aussage über das Vorhandensein einer Altlast getroffen werden und ggf. notwendige Sofortmaßnahmen vorgeschlagen werden.

Bei Nichtvorhandensein einer Gefährdung kann das Grundstück für eine Bebauung freigegeben werden. Wenn sich nach Abschluss der Erstbewertung der Verdacht einer Altlastenfläche bestätigt hat, werden die weiteren Schritte vorgenommen.

Unsere Leistungen Mehr erfahren


  • Erstbewertung
  • Ortsbesichtigung
  • Kartenauswertung
  • Akteneinsicht (ehem. Betrieb, Nutzung)
  • Luftbildinterpretation
  • Risikobewertung
  • Festlegung des Untersuchungsprogrammes
  • Orientierende Untersuchung
  • Felduntersuchungen, Untersuchung des Bodens und Grundwassers durch Entnahme
  • Analyse und Bewertung von Proben und Gefährdungen
  • Detailuntersuchung
  • Sanierungsuntersuchungen
  • Planung von Sanierungs-, Sicherungs- und Rekultivierungsmaßnahmen
  • Planung der Baureifmachung
  • Erstellung eines Nutzungskonzeptes
  • Sicherheit u. Gesundheitsschutz bei Arbeiten in kontaminierten Bereichen
  • Erstellung von Ausschreibungsunterlagen
  • Kostenschätzung der Sanierungskosten
  • Bauüberwachung der Sanierungsarbeiten
  • Sanierungsplanung und Sanierungsüberwachung
  • Spezifizierung von ggf. vorhandenen Gefährdungen
  • Abschließende Gefährdungsbeurteilung bzw. -abschätzung